Roh vegane cremige Tomatensuppe

Ich liebe Tomaten. Im Garten und auf dem Balkon in Töpfen pflanzen wir jedes Jahr eine Menge alte und historische Tomatensorten in allen Farben, Formen und Größen. Diese Suppe schmeckt herrlich cremig und aromatisch. Ich mache sie gerne im Sommer, wenn im Garten die Tomaten reif sind und der Basilikum üppig wächst. Durch die Avocados ist sie auch sättigend und kann daher als leichte Abendmahlzeit oder sättigende Zwischenmahlzeit genossen werden.

Zutaten für 4 Portionen
  • 800 g reife Tomaten
  • 8 sonnengetrocknete Tomatenscheiben
  • 4 Stangen Sellerie
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 4 Zweige Basilikum – alternativ Thymian
  • 2 Avocados
  • Himalaya-Salz
  • Pfeffer
  • ½ TL Paprikapulver
  • Etwas Wasser nach Bedarf

Alle Zutaten im Mixer cremig mixen und abschmecken.

Variante

Statt alle Zutaten im Mixer zu pürieren, kann man sie auch einzeln hacken und dann vermischen.

… und hier noch ein paar interessante Infos zu Tomaten:

In Südamerika schon seit Jahrhunderten kultiviert, wurde das Nachtschattengewächs von den Spaniern nach Europa gebracht und erfreut sich auch hier und in der Welt allgemeiner Beliebtheit und sind vielseitig in der Küche verwendbar. Tomaten sind aber nicht nur schmackhaft, sondern auch außerordentlich Gesund.

Tomaten sind ein kalorienarmes Gemüse und haben nur 18 Kalorien pro 100 g. Sie sind auch sehr fettarm und enthalten kein Cholesterin. Sie sind eine ausgezeichnete Quellen für Antioxidantien, Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine. Die Antioxidantien, die in Tomaten enthalten sollen vor Krebs schützen, Der ORAC-Wert(Oxygen Radical Absorbance Capacity) beträgt 367 μmol TE / 100 g.

Lycopin, ein Flavonoid-Antioxidant, ist eine einzigartige phytochemische Verbindung in den Tomaten. Zusammen mit Carotinoiden kann Lycopin helfen, Zellen und andere Strukturen im menschlichen Körper vor schädlichen sauerstofffreien Radikalen zu schützen. Studien zeigen, dass Lycopin die Haut vor ultravioletten Strahlen (UV-Strahlen) schützt und somit eine gewisse Abwehr gegen Hautkrebs bietet.

Zea-Xanthin ist eine weitere Flavonoidverbindung, die reichlich in diesem Gemüse vorhanden ist. Zeaxanthin schützt die Augen vor der „altersbedingten Makulaerkrankung“ (AMD) bei älteren Erwachsenen, indem schädliche ultraviolette Strahlen herausgefiltert werden.

Tomaten enthalten Vitamin-A und Flavonoid-Antioxidantien wie a- und ß-Carotine, Xanthine und Lutein. Insgesamt weisen diese Pigmentverbindungen antioxidative Eigenschaften auf. Darüber hinaus sind sie auch eine gute Quelle für antioxidatives Vitamin-C (21% der empfohlenen Tageswerte pro 100 g); Der Verzehr von Lebensmitteln, die reich an Vitamin C sind, hilft dem Körper, widerstandsfähiger zu werden und  schädliche freie Radikale zu bekämpfen.

Frische Tomaten sind sehr reich an Kalium. 100 g enthalten 237 mg Kalium und nur 5 mg Natrium. Kalium ist ein wichtiger Bestandteil der Zellen und Körperflüssigkeiten, der hilft, die Herzfrequenz und den Blutdruck, die durch Natrium verursacht werden, zu regulieren.