Veganer Borschtsch

Dieser rubinrote Klassiker aus der Ukraine und Osteuropa wärmt die Seele und das Herz und schmeckt dazu noch unglaublich köstlich. Es duftet und schmeckt nach Himmel und Erde, nach Seelenfutter und der Behaglichkeit von kuscheligen Winterabenden. Es gibt so viele Rezepte davon, wie es Sterne am Himmel gibt, doch eine Zutat haben alle gemeinsam – die Rote Bete.

Hier das Rezept für eine große Portion davon – übrigens gut durchgezogen und aufgewärmt schmeckt diese Suppe noch viel besser.

Zutaten
  • 500 g Rote Bete, grob geraspelt oder in feine Stifte geschnitten
  • 1 Gemüsezwiebel, in Halbmonde geschnitten – alternativ 2 große gelbe Zwiebeln
  • 4-5 Knoblauchzehen, in feine Scheiben geschnitten oder grob gehackt
  • 750 g Weißkohl, fein gehobelt
  • 2 große Karotten, grob geraspelt oder in feine Stifte geschnitten
  • ¼ Sellerieknolle, grob geraspelt oder in feine Stifte geschnitten – alternativ 2 Selleriestangen
  • 300 g Kartoffeln, in feine Scheiben geschnitten
  • 1 – 2 EL Bratöl
  • Ca. 1,5 – 2 l Gemüsebrühe – bei Bedarf auch mehr, je nachdem, wie viel Brühe du haben möchtest
  • 6 Nelken
  • 1 TL Kümmel
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 3-4 Pimentkörner – optional
  • 400 g Tomaten, gewürfelt
  • 1-2 TL Tomatenmark – alternativ Apfelessig
  • Salz abschmecken
  • Grob gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Fein gehackte Petersilie, Dill oder Schnittlauch – optional zum Garnieren

Zwiebeln und Knoblauch in Öl kurz anbraten, Weißkohl hinzufügen und so lange unter gelegentlichem Rühren braten, bis der Kohl etwas Farbe annimmt und leicht bräunlich wird. Rote Bete, Karotten und Sellerie zugeben, kurz mitbraten und die Kartoffeln mit den Nelken, Lorbeerblättern, Kümmel, Piment, Salz und Pfeffer nach Geschmack zugeben. Mit Gemüsebrühe ablöschen und bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Tomaten hinzufügen und weitere 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Mit Tomatenmark, Salz und Pfeffer abschmecken, und mit gehackten Kräutern bestreut servieren und genießen.

Tipp

Sehr lecker schmeckt die Suppe auch mit einem Klacks veganem Sauerrahm oder veganem Joghurt.

Variation

Um diese Suppe noch gehaltvoller und sättigender zu machen kann man noch 250 g gekochte weiße Bohnen zugeben.